Franz Rudnick

   
 


 

 

Startseite

Wichtig

Home

Gästebuch 521

Gästebuch

Forum

Chat

Kontakt

Gästebuch 634

Kontakt 162

Landkarte

Verantwortliche der Homepage

Impressum

 


     
 

"

Franz Rudnick

 

Franz Rudnick wurde am 10. Oktober 1931 in Berlin geboren und ist dort aufgewachsen. Seine Schauspielausbildung machte er am "Deutschen Theater" in Berlin. Am "Theater Halberstadt" gab er sein Bühnendebüt. Ab Mitte der 60er Jahre erlangte Franz Rudnick einen enormen Bekanntheitsgrad durch Film und Fernsehen. Auf dem Bildschirm war er 1961 in der legendären Krimiserie "Gestatten, mein Name ist Cox" zu sehen, wenig später wurde er zu einem vielbeschäftigten Darsteller vor der Kamera.
In der Schwarzwaldklinik spielt Franz Rudnick den Arzt Dr. Wolter. Er spielte später den Kriminaldirektor Dr. Dietl 3 Jahre lang in "SOKO 5113". 2003 hatte Franz Rudnick seinen letzten Fernsehauftritt in der SOKO 5113-Episode "Das Geheimnis von Blandford Castle".
Franz Rudnick machte sich auch einen Namen als Synchronsprecher und wirkte in verschiedenen Audio-Produktionen mit. Am 13. Oktober 2005 starb er nach längerer Krankheit im Alter von 74 Jahren in einer Münchner Klinik. Seine letzte Ruhestätte fand er in Hamburg. Franz Rudnick war mit seiner Kollegin Susanne von Lössl verheiratet.
Recherchiert und zusammengefasst von: Nicole Schmeister
Eingestellt: Juli 2007

Quelle: Internet

Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert!

 

 
Fernsehen:
SOKO 5113 (1997-2003)
Eine Frau mit Pfiff (1998)
Hotel Mama - Die Rückkehr der Kinder (1997)
Zwei Brüder
   - Nervenkrieg (1997)
Solo für Sudmann
   - Looping (1997)
Aus heiterem Himmel
   - Ein Koffer voller Sandmänner (1996)
Ein Fall für zwei
   - Mordsgefühle (1995)
   - 70.000 bar (1989)
Peter Strohm
   - Notwehr (1995)
Lutz & Hardy
   - Indianermord ( ? )
Hallo, Onkel Doc!
   - Verzweiflung (1994)
Cornelius hilft (1994)
Großstadtrevier
   - Vereinskameraden (1992)
Der Alte
   - Der Nachfolger (1990)
   - Terzett in Gold (1986)
Tatort
   - Die Brüder (1988)
   - Tod im Elefantenhaus (1987)
   - 30 Liter Super (1979)
   - Weißblaue Turnschuhe (1973)
   - Ein ganz gewöhnlicher Mord (1973)
Die Wilsheimer
   - Wer bohrt, gewinnt! (1987)
Die Bombe (1987)
Die Schwarzwaldklinik (1985-1987)
Oliver Maass

   - Folgen 4 + 5 (1985)

Die Wannseekonferenz (1984)
Diese Drombuschs
  - Der Appell (1983)

  - Das Konzert (1983)

Caleb Williams (1983)
Plötzlich und unerwartet
   - Die Rückkehr der Träume (1983)
Büro, Büro (1983)
Blut und Ehre: Jungend unter Hitler (1982)
Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull (1982)
Die bleierne Zeit (1981)
Tod eines Schülers (1981)
La Conquete du ciel (1980)
Die Judenbuche (1980)
Le Temps des as (1978)
Reinhard Heydrich - Manager des Terrors (1977)
Das blaue Palais: Der Gigant (1976)
21 Hours at Munich (1976)
Pikorio no boken (1976)
Gesucht wird...
   - Hilde Messing (1976)
Köznapi legenda (1976)
Das Netz
   - Revolte im Erziehungshaus (1975)
Le Grands detectives
   - Monsieur Lecocq ( ? )
Erziehung durch Dienstmädchen (1975)
Lacombe Lucien (1974)
Die Abenteuer des Monsieur Vidocq (1973)
Libero (1973)
Verrat ist kein Gesellschaftsspiel (1972)
Der Stoff, aus dem die Träume sind
   - Das Kurheim (1972)
   - Veränderungen (1972)
Zeitaufnahme (1972)
Ein Toter stoppt den 8 Uhr 10 (1972)
Der Kommissar
   - Tod eines Schulmädchens (1972)
Einmal im Leben - Geschichte eines Eigenheims (1972)
Paganini (1972)
Liebe ist nur ein Wort (1971)
Der schwarze Graf (1970)
Gedenktag (1970)
Die Verschwörung (1969)
Epitaph für einen König (1969)
Prüfung eines Lehrers (1968)
Der Turm der verbotenen Liebe (1968)
Ein Sarg für Mr. Holloway (1968)
Eine Handvoll Helden (1967)
Flucht über die Ostsee (1967)
Verräter (1967)
Nobile - Sieben Wochen auf dem Eis (1967)
Der schwarze Freitag (1966)
Cliff Dexter
   - Alibi für einen Zufall (1966)
Preis der Freiheit (1966)
Gestatten, mein Name ist Cox
   - Mord mit umgekehrten Vorzeichen (1965)
   - Schüsse aus dem Geigenkasten (1965)

 

 

 

 
 

Es waren schon 279152 Besucher hier!

 

 
"